Zum Forschen nach Berlin

Geschrieben von Pressestelle MINT-EC.

Teilnahme am größten Netzwerktreffen des nationalen Excellence-Schulnetzwerks MINT-EC

Angelina Gräßer und Kathrin Wettmann, Schülerinnen der elften Jahrgangsstufe des Gymnasiums Birkenfeld nahmen zusammen mit ihrer Lehrerin Petra Wernitz am 22. und 23. Februar 2018 an der MINT400 – Das Hauptstadtforum von MINT-EC am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin teil.

Sie erlebten zwei spannende Tage rund um MINT auf der diesjährigen MINT400 – Das Hauptstadtforum von MINT-EC in Berlin. Gemeinsam mit insgesamt 50 Lehrkräften und 350 Schülerinnen und Schülern von MINT-EC-Schulen aus ganz Deutschland, nutzten die drei die zahlreiche Formate wie ein Bildungsmarkt, wissenschaftliche Fachvorträge zu hochaktuellen Themen sowie Tagesworkshops bei über 30 wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen in und um Berlin, zum Netzwerken, Lernen und eigenem Forschen.

Am ersten Tag der MINT400 informierten sich die 400 Teilnehmenden bei den rund 30 Ausstellern aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Bildungsmarkt über Studien- und Berufsoptionen, Fortbildungsmöglichkeiten und außerschulische Bildungsangebote. Im Vorfeld konnte aus fünf Fachvorträgen einer ausgewählt werden. Angelina und Kathrin informierten sich über die Genschere crispr/Cas9, Frau Wernitz hörte den Vortrag „supramolekulare Chemie des Wassers“.

Prof. Dr. Jana Wolf von der Forschungsgruppe Immune Regulation and Cancer am MDC sprach in einer Keynote Speech über Mathematik in der Krebsforschung.

Der zweite MINT400-Tag begann für unsere Teilnehmer mit einem Workshop zum Thema „Raus aus der Schule, rein ins Labor“ im deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt, hier wurde unter anderem programmiert und ein virtueller Spaziergang durch die ISS angeboten.

Ihren Abschluss fand die MINT400 in der von Shary Reeves moderierten Abendveranstaltung.