MINT-EC

Was ist MINT-EC?

MINT-EC ist das nationale Excellence-Netzwerk von Schulen mit Sekundarstufe II und ausgeprägtem Profil in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT). Es wurde im Jahr 2000 von den Arbeitgeberverbänden gegründet und arbeitet eng mit deren regionalen Bildungsinitiativen zusammen. Hauptförderer von MINT-EC sind der Arbeitgeberverband Gesamtmetall im Rahmen der Initiative think ING. sowie die Siemens Stiftung und die bayerischen Arbeitgeberverbände bayme vbm und vbw. 

MINT-EC bietet ein breites Veranstaltungs- und Förderangebot für Schülerinnen und Schüler sowie Fortbildungen und fachlichen Austausch für Lehrkräfte und Schulleitungen. Das Schulnetzwerk mit derzeit 316 Schulen mit rund 336.000 Schülerinnen und Schülern sowie 27.000 Lehrkräften steht seit 2009 unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). 

Schirmherrschaft der KMK

MINT-EC steht seit September 2009 unter der Schirmherrschaft des Präsidiums der Kultusministerkonferenz der Länder (KMK). Die Schirmherrschaft wurde 2014 um weitere fünf Jahre verlängert. KMK-Präsidentin Sylvia Löhrmann (2014): „Unsere Schulen werden wirkungsvoll durch MINT-EC unterstützt. Die Auszeichnung zur MINT-EC-Schule weist auf ein exzellentes MINT-Angebot der Schulen hin. Unsere Schülerinnen und Schüler werden an diesen Schulen hervorragend ausgebildet.“ 

MINT-EC-Auswahlverfahren 

Einmal jährlich können sich Schulen um die Aufnahmen in das MINT-EC-Schulnetzwerk bewerben. Eine unabhängige Fachjury mit Vertreterinnen und Vertretern aus Verbänden, Stiftungen, Unternehmen, Forschungseinrichtungen und der Schulverwaltung bewertet dabei das MINT-Schulprofil hinsichtlich Qualität und Quantität der MINT-Angebote. Kann die Fachjury von der hohen MINT-Qualität einer Schule überzeugt werden, folgt die Aufnahme in das nationale Excellence-Schulnetzwerk MINT-EC. 

Schulen im Status der Anwartschaft und Wiederzertifizierung

Ist eine Schule auf einem guten Weg, erfüllt aber noch nicht zur Gänze alle MINT-EC-Kriterien, wird sie im Status der Anwartschaft aufgenommen. Das bedeutet, dass sie sich nach zwei Jahren erneut um eine Mitgliedschaft bewerben muss. Mitglieder müssen sich zum Erhalt der Mitgliedschaft nach vier Jahren wiederzertifizieren lassen. Mit der Aufnahme stehen allen Schulen, unabhängig vom Status, alle MINT-EC-Angebote in vollem Umfang zur Verfügung.

Mädchen und MINT

Jährlich wird ein MINT-EC-Camp nur für Schülerinnen angeboten. MINT-EC möchte seine Angebote zur Förderung MINT-begabter Mädchen ausbauen. Zur Initiierung eines mehrjährigen Förderprogramms ist MINT-EC aktiv auf der Suche nach geeigneten Partnern. Eine generelle 50Prozent-Regelung bei allen MINT-EC-Veranstaltungen sichert die paritätische Teilnahme von Schülerinnen und Schülern.

Ziele von MINT-EC 

-          Aktive Gewinnung und Förderung des MINT-Nachwuchses  

-          Vernetzung der MINT-EC-Schulen untereinander sowie mit Wirtschaft und Wissenschaft 

-          Förderung der qualitativen Schulentwicklung und Anbindung des Fachunterrichts an den aktuellen Stand der Forschung  

-          Verdeutlichung der gesellschaftlichen Relevanz von MINT

 MINT Logo neu